Soliditätscheck

Überprüfen Sie die Solidität Ihres Modells, wählen Sie "Prüfung der Stabilität" anstatt "Standardansicht" in der unteren rechten Ecke des 3D-Viewers. Diese Funktion hat eine Farbskala von grün bis rot, was die Stärke Ihres 3D-Objektes verdeutlicht.

Der automatische Soliditätscheck von Sculpteo zeigt Ihnen die Risikobereiche des Objektes vor dem Drucken. Ist Ihr Objekt grün, können Sie es ohne Risiko drucken, andernfalls sollten Sie versuchen in einer anderen Größe oder einem anderen Material zu drucken. Dieses Tool ist dynamisch und passt sich automatisch an, wenn Sie das Material oder die Größe des 3D-Drucks ändern, ändert sich der Festigkeitstest entsprechend. Damit können Sie das Verhältnis von Größe, Stärke und Material anpassen.



Verdickung

Haben das gewählte Material und Größe keine ausreichende Festigkeit, schlagen wir Ihnen die Funktion „Verdickung“ vor. Diese Funktion verstärkt die Teile Ihres Objektes, die den Druck beeinträchtigen können, ohne dass Sie manuell eingreifen müssen. Um diese Funktion zu aktivieren, klicken Sie einfach auf "Verdickung" auf der linken Seite des 3D-Viewers und dann auf "Anwenden". Die hinterlegten Algorithmen wickeln dann die zu dünnen Bereiche ein, um diese zu stärken. Die Änderungen sollten Ihr Modell nur minimal verformen und passen sich harmonisch auf das ursprüngliche Modell an. Falls Sie das Gefühl haben, dass Ihr Modell zu viel verändert wurde, können Sie immer auf "Zurücksetzen" klicken. Durch Ändern der Größe oder Material, können Sie Ihr Objekt vielleicht auch drucken.

Die mit dieser Funktion verdickten Dateien können in Ihren Objekten gespeichert werden, indem Sie diese Ihrem Warenkorb hinzufügen, auch wenn die Bestellung nicht abgeschlossen wird. Sobald sich die Objekte in Ihrem Warenkorb befinden, wird die verdickte Versionsdatei als Ableitung der Originaldatei hinzugefügt, so dass Sie die Datei systematisch anfänglich aufladen.



Schnittansicht

Das Feature Schnittansicht können Sie verwenden, um die Innenseite eines 3D-Modells zu sehen. Damit haben Sie die Möglichkeit die folgenden beiden Dinge zu kontrollieren:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr 3D-Modell korrekt ausgehöhlt ist und die Position der Löcher (optional durch unser Werkzeug "Aushöhlen") richtig ist. Dies ist wichtig, um das überschüssige Pulver zu entfernen.
  • Überprüfen Sie, ob tatsächlich eine Lücke zwischen verschiedenen Volumen besteht, das ein bewegtes Objekt darstellt.


Um die Schnittansicht zu sehen, aktivieren Sie diese Funktion einfach, indem Sie die Option "Schnittansicht" anstelle von "Standardansicht" in der unteren rechten Ecke des 3D-Viewers auswählen.

 

3D-Druck in 3 Klicks: Anmelden und 3D-Datei hochladen