Grauer Kunststoff (PA12)

Informationen, Tricks, Know-how und Ratschläge zum Drucken Ihres 3D-Modells in unserem Grauer Kunststoff (PA12) (Kunststoff).

Erhältliche Farben

Oberflächen

Eigenschaften

Oberfläche
Details
Festigkeit
Flexibilität

Grauer Kunststoff (PA12) Materialhandbuch

Beschreibung

Ihre Kunststoff-Objekte in Nylon PA12 werden aus Polyamidpulver, besser bekannt als Nylon, bedruckt, gemischt mit Graupigmenten. Stark und flexibel zugleich, Polyamid widersteht bei Biegung dem Druck. Es ermöglicht auch das Drucken komplexer Modelle, die Volumes enthalten, die in anderen Volumes enthalten sind. Polyamid ist kostengünstig und schnell in der Herstellung und ermöglicht es sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen, ihre 3D-Modellierung zu niedrigeren Kosten zu drucken. Seine raue Oberfläche hat ein körniges, sandiges und leicht poröses Aussehen. Das Pulver, das wir für den 3D-Druck von grauem Polyamid verwenden, wird bereits vor dem Sintern mit grauen Pigmenten vermischt, so dass Sie graue Objekte in der Masse erhalten, mit einer Farbe, die verschleißfester und schmutzabweisender ist.

Anwendungen

Polyamid ist ein flexibles und widerstandsfähiges Material. Es ermöglicht somit eine große Modellierungsfreiheit für den 3D-Druck und eignet sich besonders gut für den Druck komplexer Modelle. Daher sind die Objekte, die wir in diesem Material drucken, für viele Zwecke bestimmt. Es eignet sich für Objekte mit mechanischem Zweck (Prototypen, Lagersysteme, Zahnräder, Gelenkgegenstände usw.), dekorativ oder lehrreich (Modelle usw.).

Die technischen Eigenschaften von Polyamid können je nach der Dicke, die Sie für die Konstruktion Ihrer Modelle verwenden möchten, variieren. Wenn die Wanddicke Ihrer Teile etwa 0,8 mm beträgt, erhalten Sie eine gewisse Flexibilität, während Wände größer als 2 mm starr sind.

Polyamid-Druckteile sind wasserdicht, aber nicht völlig wasserdicht, so dass sie nicht dauerhaft mit einer Flüssigkeit in Kontakt kommen sollten. Syera, ein in Var ansässiges Handwerksunternehmen, das sich auf technische Anwendungen für schwierige Umgebungen (Marine, Unterwasser, Untergrund) spezialisiert hat, hat Abdichtungsprüfungen an Polyamidteilen durchgeführt. Für weitere Informationen bitten wir Sie, den Prüfbericht einzusehen. Polyamid ist temperaturbeständig bis 120°C. Darüber hinaus konnten seine Eigenschaften deutlich verändert werden.

Polyamidgegenstände sind aufgrund ihrer rauen Oberfläche schnell verschmutzt. Um zu verhindern, dass sie schmutzig werden, können Sie sie vorbeugend mit Seifenwasser reinigen und mit einem Tuch sanft abreiben, bevor Sie sie trocknen lassen. Der Vorteil von grauem Polyamid besteht darin, dass es in der Masse eingefärbt ist und somit seine Farbe wesentlich reibungs- und verschleißfester ist und gleichzeitig hervorragende mechanische Eigenschaften aufweist.

Preis und Lieferung

Ihr Druckpreis wird automatisch berechnet, wenn Ihre 3D-Datei auf unsere Website hochgeladen wird. Sie wird interaktiv berechnet. So können Sie die Entwicklung live verfolgen, während Sie Änderungen an Ihrer 3D-Datei vornehmen. Um den Preis Ihres Modells mit wenigen Klicks zu erhalten, müssen Sie nur Ihre 3D-Datei anschließen und übertragen.

Die Druckzeit beträgt ca. 4 bis 8 Arbeitstage für PA12 graues Nylon (grauer Kunststoff). Je nach gewählter Ausführung ist eine zusätzliche Verzögerung von 24h bis 48h erforderlich. Der Druck kann manchmal länger dauern, abhängig von der Auslastung der 3D-Drucker unserer Fabrik und der Größe Ihrer Teile. Die endgültige Frist wird auf unserer Website zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung angegeben.

Die Lieferzeit ist zusätzlich zur Druckzeit und hängt von der von Ihnen gewählten Lieferoption ab.

Verfahren

Sie erstellen Ihre 3D-Datei mit einer Software für die 3D-Modellierung, übertragen Ihr Modell und bestellen auf unserer Website. Ihr 3D-Modell wird dann an einen unserer 3D-Drucker gesendet. Wir haben mehrere Modelle von Polyamiddruckern, die Ihren Anforderungen entsprechen, insbesondere in Bezug auf die Abmessungen: EOS Formiga P100, P110, P395, P396 und P730.

3D-Druck des Objekts
Der Druck erfolgt Schicht für Schicht für Schicht durch Pulversintern. Eine Walze scannt den Drucktisch, um eine dünne Schicht graues Polyamidpulver aufzubringen, und dann schweißt der Laser unseres 3D-Druckers die Pulverkörner, die Ihr Objekt durch Erwärmen bilden, ohne zu fusionieren. Der Vorgang wird wiederholt, bis ein Pulverblock erhalten wird, in dem sich Ihr Objekt befindet.

Entfernen des Objekts aus dem Druckfach
Das bedruckte Objekt wird dann manuell aus dem grauen Pulverblock entnommen.

Oberflächenbehandlungen

Es gibt zwei verfügbare Oberflächenbehandlungen:

  • Roh: Sandgestrahlt aber nicht poliert, bleibt die Oberfläche etwas rau. Dies ist die wirtschaftlichste Variante.
  • Poliert: Mechanisch poliert ist die Oberfläche glatter. Die Druckschichten können bei abgerundeten Objekten noch sichtbar sein.
Schichtdicke100 µm

Unser 3D-Drucker für grauen Nylon PA12 (Kunststoff), der EOS P395, druckt mit einer Schichtdicke von 100 µm (0,10 mm).

Maximale Größe unpoliert190 x 240 x 315 mm
Maximale Größe poliert190 x 240 x 315 mm

x+y+z ≤ 540 mm

Die maximale Größe Ihrer Modelle ist durch die physische Größe unserer 3D-Drucker begrenzt – nichts kann größer als das Druckerbett gedruckt werden.
Dasselbe gilt für unseren Polierbehälter.

Es gibt keine Mindestgrößen für Polyamid-Drucke, unter Berücksichtigung der Mindeststärke für Wände und strukturelle Aspekte. Diese liegt bei 0,8 mm und stellt sicher, dass Ihr Objekt nicht bricht.

Mindestwandstärke (flexibel)0,8 mm
Mindestwandstärke (unelastisch)2 mm
Mindestwandstärke gestielte Elemente0,8 mm mit Support

1 mm ohne Support
Mindestwandstärke besonderer Gestaltungsaspekte1-2 mm

Diagram to show the minimum thicknessof your 3D print model

Die Wände Ihres Designs müssen eine minimale Stärke von 0,8 mm haben, um zu garantieren, dass die Struktur nicht brechen wird. Bei Wänden unter 0,8 mm, ist es möglich eine Stützstruktur zu ergänzen, um Stabilität zu
erhalten.

Ein gestieltes Element ist ein Gestaltungsaspekt, der mindestens doppelt so lang ist, wie er dick ist. Bei nicht gestützten und gestielten Elementen
oder Teilen der Konstruktion mit besonderer Konstruktionseinschränkung
ist es wichtig, eine Mindestdicke von 1 mm einzuhalten, um zu gewährleisten, dass das Objekt nicht bricht.

Tipps

Icon to show that you can ad a support structure to maintain stability

Wir empfehlen Ihnen Stützstrukturen hinzuzufügen, um die Stabilität zu erhöhen.
Wenn Sie beispielsweise den Kopf eines Menschen designen, können
Sie dünne Elemente, wie die Ohren an mehreren Stellen fixieren.
Dadurch verhindern Sie, dass freitragende Elemente beim Druck
brechen.

Bei einer Wandstärke von 0,8 mm ist Ihr Design flexibel. Um es Stabil zu machen, empfehlen wir eine Wandstärke von 2 mm.

Gut zu wissen

Lange Polyamid-Modelle mit dünnen Wänden können sich manchmal verziehen.

Sculpteo bietet ein Online-Soliditätscheck, der Teile des Designs hervorhebt, die für einen Druck zu dünn sind. Damit können Sie Ihr Design optimieren,
das eine angemessene Dicke hat, um es zu erstellen. Um den Soliditätscheck zu benutzen, müssen Sie nur Ihre 3D-Datei hochladen , wählen das Material und klicken auf „Überprüfung“.

Beachten Sie

Icon to keep in mind that solidity check tool don't detect physical aberrations

Bitte beachten Sie, dass unser Soliditätscheck nicht die physikalischen Fehler erkennt, wie schwimmende Teile, instabile Positionen, usw.
Ein besonderes Augenmerk muss auf der Geometrie Ihres Designs
liegen und die hochbeanspruchten Teile müssen verdickt werden.

Mindestgröße der Details0,3 mm
Mindesthöhe und -breite der Details

Prägen: 0,4 mm

Gravieren: 0,5 mm

Mindesthöhe und -breite für einen lesbaren Text0,5 mm
Verhältnis1/1

Diagram to show the etching and embossing depths

Die Mindestgrößen für Details werden hauptsächlich durch die Auflösung unserer
3D-Drucker bestimmt. Dennoch kann auch während des Reinigungsprozesses
eine feine Detailschicht verloren gehen. Um ein Detail und einen
Text gut sichtbar zu machen, empfehlen wir mindestens unsere Mindestgrößen.

Difference of embossing between two black 3d print

Eingeschlossene Teile?Ja
Verriegelte Teile?Ja

Mit unserem grauen Kunststoff können die kompliziertesten Entwürfe gedruckt werden. Ein Beispiel für ein komplexes Design ist ein Volumen, das in einem anderen Volumen eingeschlossen ist, wie eine Kette oder eine Rassel.

Mindestabstand zwischen festen Wänden0,5 mm
Mindestspaltmaß0,5 mm

Diagram to show the minimum spacing and clearance need to a 3D print

Für einen erfolgreichen 3D-Druck ist ein Mindestabstand zwischen den Objekten erforderlich, um überschüssiges Pulver zu entfernen. Ohne den Abstand im Design, wird das Objekt ein Festkörper. Dies ist besonders wichtig für gegliederte Objekte, bei denen der Zwischenraum die Beweglichkeit definiert.

Der Abstand sollte mindestens 0,5 mm betragen und ist abhängig von der Größe Ihres Modelles. Für größere Objekte, empfehlen wir einen größeren Abstand.
Die beheizte Zone Ihres Objekts, während des Druckes, hängt von
der Größe ab. Je größer der Gegenstand ist, desto länger wird er
hohen Temperaturen ausgesetzt sein: Sollte der Raum zwischen den
Wänden zu klein ist, wird er aufgrund der Wärmeverteilung geschweißt.
Um das überschüssige Pulver aus den Hohlräumen zu extrahieren,
müssen in manchen Fällen Löcher hinzugefügt werden.

Beachten Sie

Denken Sie daran, der Abstand sollte mindestens 0,5 mm betragen und ist abhängig
von der Größe Ihres Modelles. Für größere Objekte, empfehlen
wir einen größeren Abstand. Die beheizte Zone Ihres Objekts,
während des Druckes, hängt von der Größe ab. Je größer der
Gegenstand ist, desto länger wird er hohen Temperaturen ausgesetzt
sein: Sollte der Raum zwischen den Wänden zu klein ist, wird
er aufgrund der Wärmeverteilung geschweißt. Um das überschüssige
Pulver aus den Hohlräumen zu extrahieren, müssen in manchen
Fällen Löcher hinzugefügt werden.

Montage?Ja
Mindestabstand0,5 mm

Polyamidteile können zu Montagezwecken gedruckt werden, so lange der Mindestabstand von 0,5 mm eingehalten wird.

Aushöhlen?Ja

Diagram to optimize the hollowing

Mit unserem Optimierungswerkzeug, dem Aushöhlen, haben Sie die Möglichkeit, den Preis für Ihren Druck, durch Reduzierung des Materials, zu reduzieren.

Die Verwendung des Werkzeugs erfordert, dass Sie mindestens zwei Löcher in Ihr Modell hinzufügen, die als Abfluss für das überschüssige Pulvermaterial innerhalb des Objekts dienen. Die Mindestgröße dieser Löcher wird auf unserer Webseite automatisch bestimmt. Ebenso ist es möglich, Ihr Objekt manuell in Ihrer 3D-Modellierungssoftware auszuhöhlen.

Dateien mit mehreren Objekten?Nein

Icon to show that you can't print a 3D file containing several objects

Es ist leider nicht möglich, eine 3D-Datei mit mehreren Objekten auf unseren Kunststoffdruckern
zu drucken.

Bereit zum 3D-Druck mit Grauer Kunststoff (PA12)?

Mit dem Online-3D-Druckservice von Sculpteo sind Sie nur ein paar Klicks vom professionellen 3D-Druck mit Grauer Kunststoff (PA12) entfernt. Ihr 3D-Modell wird in höchster Qualität gedruckt und direkt zu Ihnen geliefert. Starten Sie jetzt!

Weitere Materialien bei Sculpteo

Nylon PA12

3D-Druck-Verfahren: Selektives Lasersintern (SLS)

Jet Fusion PA12

HP Jet Fusion

PEBA 2301

3D-Druck-Verfahren: Selektives Lasersintern (SLS)