Jet Fusion PP

PP Jet Fusion kann von Designern, Ingenieuren und Unternehmen verwendet werden, um fortschrittliche gedruckte 3D-Prototypen, aber auch Endanwendungsteile herzustellen.

Erhältliche Farben

Eigenschaften

Oberfläche
Details
Festigkeit
Flexibilität

Jet Fusion PP Materialhandbuch

Was ist PP für Jet-Fusion?

Dieses PP (Polypropylen) oder HP 3D High Reusability PP wird durch BASF entwickelt. Bei diesem 3D-Druckmaterial handelt es sich um Polypropylen in Industriequalität. PP von BASF entwickelt eine hohe Wiederverwendbarkeit, wodurch funktionelle Teile Charge für Charge produziert werden können. Das Ziel der Verwendung dieses Materials ist es, nachhaltiger zu sein und in größeren Mengen zu produzieren.

Polypropylen wurde aufgrund seiner guten mechanischen Eigenschaften schon immer in der industriellen Fertigung eingesetzt. Die Verwendung dieses Materials für die additive Fertigung eröffnet nun eine breite Palette neuer Möglichkeiten und beschleunigt die Umstellung vieler Unternehmen auf die digitale Fertigung. PP kann von Designern, Ingenieuren und Unternehmen verwendet werden, um fortschrittliche gedruckte 3D-Prototypen, aber auch Endanwendungsteile herzustellen.

Dieses PP 3D-Druckmaterial wird mit der Multi Jet Fusion (oder MJF)-Technologie hergestellt. Bitte beachten Sie, dass Sie bestimmte Designrichtlinien beachten müssen, um Probleme während des additiven Herstellungsprozesses zu vermeiden. Achten Sie darauf, die Richtlinien für das Materialdesign zu überprüfen, während Sie Ihre 3D-Datei erstellen und bevor Sie sie für den 3D-Druck freigeben.

Was sind mögliche Anwendungen für dieses Material?

Dieses mit der Multi Jet Fusion-Technologie gedruckte PP 3D-Druckmaterial kann im Automobil- oder Konsumgütersektor eingesetzt werden. Dieses industrietaugliche Material eignet sich perfekt für die Herstellung von Automobilteilen im Innen- und Außenbereich von Fahrzeugen.

Die von HP und BASF entwickelte Rezeptur des PP-Pulvers bietet eine hohe chemische Beständigkeit, eine hohe Bruchdehnung, aber auch Haltbarkeit und eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme. Das 3D-Druckmaterial aus PP eignet sich perfekt für industrielle Anwendungen, von Rohren bis hin zu Maschinen, aber auch zur Herstellung von Behältern für alle Arten von Chemikalien.

Die Verwendung der additiven Fertigung zur Herstellung von Behältern oder Verpackungen entwickelt die Produktion von Teilen mit komplizierten Formen, die perfekt an das gesamte Design Ihrer Geräte angepasst sind.

Preis und Lieferung

Der Druckpreis Ihres Designs wird automatisch berechnet, sobald es hochgeladen wird. Wenn Sie Ihr Objekt modifizieren (Änderung von Material, Verarbeitung, Größe, Verwendung der Chargenkontrolle oder der Aushöhlungsfunktion usw.), werden Sie feststellen, dass sich der Preis automatisch ändert. Die Preisgestaltung basiert auf einer Reihe von Faktoren, darunter Gesamtvolumen, Objektgröße und Begrenzungsrahmen – um nur einige zu nennen.

Die geschätzte Versandzeit wird ebenfalls automatisch berechnet, wenn das Objekt hochgeladen wird und jedes Mal, wenn Sie eine Änderung daran vornehmen. Die Lieferzeit sollte zur Bearbeitungszeit hinzugerechnet werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Tarifseite.

Wie funktioniert die HP 3D-Drucktechnologie?

Das Verfahren der Multi Jet Fusion-Technologie ähnelt der Bindemittelstrahltechnologie, da sie ein flüssiges Bindemittel verwendet, um die Schichten Ihres Objekts zu erzeugen. Darüber hinaus wird ein Detaillierungsmittel verwendet, um feine Details zu erhalten und die Oberfläche des Objekts zu glätten. Schicht für Schicht entsteht das Objekt aus der Kombination des Pulvers, der flüssigen Mittel (Schmelz- und Detaillierungsmittel) und der Energie (Erwärmungsprozess).

Das HP Multi Jet Fusion-Verfahren ist eine Pulverbett-Technologie, die schneller ist als das ‚Selektive Lasersintern‘. Nachdem die Teile in 3D gedruckt wurden, wird die Bauplattform in die Nachbearbeitungsstation gegeben, die die Teile abkühlt und für die Reinigung vorbereitet.

Maximale Größe

  370 x 274 x 380 mm

Die maximale Größe Ihrer Modelle ist durch die physische Größe unserer 3D-Drucker begrenzt – es können keine Gegenstände, die größer als das Drucker sind, gedruckt werden.

Aufgrund des Druckverfahrens haben Ihre Objekte Ober- und Unterhaut. Die Oberhaut ist ein wenig konkav, während die Unterseite leicht konvex ist. Die Oberhaut erscheint auf der Oberseite Ihres Objekts, die Unterhaut auf der Unterseite. Dies ist wichtig zu berücksichtigen, wenn Sie die Ausrichtung Ihres 3D-Modells festlegen. Wenn sich die Ober- und die Unterseite auf Ihr Design auswirken, legen Sie die Orientierung vorher fest. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen unsere Techniker die beste Orientierung aus.

Schichtdicke 120µm
Genauigkeit± 0,3 % (mit einer Grenze von ± 0,3 mm)

Mindestwanddicke (flexibel)0.8mm

Stielelemente mit minimaler Wanddicke mit Support1mm
Stielelemente mit minimaler Wanddicke ohne Support1.2mm

Angaben zur Mindesthöhe und -breite

Prägen: 0.5 mm 


Gravieren: 0.5 mm

Verhältnis Tiefe / Breite1/1 

Die Mindestgenauigkeit eines Details wird hauptsächlich durch die Auflösung unserer 3D-Drucker bestimmt. Während des Reinigungsprozesses kann jedoch auch eine feine Detailschicht verloren gehen. Damit ein Detail und Text sichtbar wird, empfehlen wir, mindestens die von uns empfohlenen Größen einzuhalten.

Es ist möglich, dass besonders feine Prägungen und Gravuren nicht sichtbar sind, da die Schnitzerei mit überschüssigem Pulver gefüllt werden könnte, das später nicht mehr entfernt werden kann. Wenn eine Prägung oder Gravur ein wesentlicher Bestandteil Ihres Entwurfs ist, empfehlen wir, sie so tief wie möglich auszuführen. Um eine bessere Puderentfernung (und damit eine bessere Detailerkennbarkeit) zu gewährleisten, muss die Breite Ihrer Details mindestens so groß wie Ihre Tiefe sein.

Eingeschlossene Teile?Ja
Verriegelte Teile?Ja


Mit unserem Kunststoff können die kompliziertesten Entwürfe gedruckt werden. Ein Beispiel für ein komplexes Design ist ein Volumen, das in einem anderen Volumen eingeschlossen ist, wie eine Kette oder eine Rassel.

Mindestabstand zwischen festen Wänden0.5 mm
Mindestspaltmaß0.5 mm


Für einen erfolgreichen 3D-Druck ist ein Mindestabstand zwischen den Objekten erforderlich, um überschüssiges Pulver zu entfernen. Ohne den Abstand im Design, wird das Objekt ein Festkörper. Dies ist besonders wichtig für gegliederte Objekte, bei denen der Zwischenraum die Beweglichkeit definiert.

Der Abstand sollte mindestens 0,5 mm betragen und ist abhängig von der Größe Ihres Modelles. Für größere Objekte, empfehlen wir einen größeren Abstand. Die beheizte Zone Ihres Objekts, während des Druckes, hängt von der Größe ab. Je größer der Gegenstand ist, desto länger wird er hohen Temperaturen ausgesetzt sein: Sollte der Raum zwischen den Wänden zu klein sein, wird er aufgrund der Wärmeverteilung geschweißt. Um das überschüssige Pulver aus den Hohlräumen zu extrahieren, müssen in manchen Fällen Löcher hinzugefügt werden.

Aushöhlen?  Ja: 5mm

Mit unserem Optimierungswerkzeug, dem Aushöhlen, haben Sie die Möglichkeit, den Preis für Ihren Druck, durch Reduzierung des Materials, zu reduzieren.

Die Verwendung des Werkzeugs erfordert, dass Sie mindestens zwei Löcher in Ihr Modell hinzufügen, die als Abfluss für das überschüssige Pulvermaterial innerhalb des Objekts dienen. Die Mindestgröße dieser Löcher wird auf unserer Webseite automatisch bestimmt. Ebenso ist es möglich, Ihr Objekt manuell in Ihrer 3D-Modellierungssoftware auszuhöhlen.

Mechanical PropertiesConditionsUnitValue
Density of  partASTM D792g/cm30.89
Tensile ModulusASTM D792MPa1600 
Tensile strengthASTM D792MPa30
Elongation at breakASTM D792%20 (XY) / 18 (Z)
Melting pointASTM D792°C187

Bereit zum 3D-Druck mit Jet Fusion PP?

Mit dem Online-3D-Druckservice von Sculpteo sind Sie nur ein paar Klicks vom professionellen 3D-Druck mit PP Jet Fusion. Ihr 3D-Modell wird in höchster Qualität gedruckt und direkt zu Ihnen geliefert. Starten Sie jetzt!

Get started now!

Weitere Materialien bei Sculpteo