3D-Druck-Brillen: Die Brillenbranche auf dem Weg in die Zukunft

3D-Druck-Brillen: Die Brillenbranche auf dem Weg in die Zukunft

Gepostet Von the Apr 18, 2018 |

Der 3D-Druck boomt in der Brillenindustrie und verändert die Art und Weise, Brillen zu entwerfen und herzustellen. Viele Unternehmen und sogar Einzelpersonen aus der Brillenbranche beginnen, 3D-Druckverfahren zu verwenden, um sich von ihren Konkurrenten abzuheben und mehr innovative Brillendesigns anzubieten.

Zum Beispiel hat unser Kunde Binokers eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter gestartet, um den Weg für 3D-Druck-Brillen zu ebnen. Entdecken Sie weitere Projekte wie dieses und lesen Sie über die Vorteile des 3D-Drucks in der Brillenbranche!

 

 

Der 3D-Druck – ein lukratives Verfahren für die Brillenindustrie

1. Der 3D-Druck ermöglicht vielseitige Brillendesigns

 

Im Hinblick auf das Design und die Herstellung von Brillen kann man über den 3D-Druck sagen, dass der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt wird. Mit den 3D-Druckverfahren können Sie komplexe Strukturen und Modelle erstellen, die mit herkömmlichen Herstellungsverfahren nicht zu realisieren sind.

Der 3D-Druck wird vermehrt für die Brillenproduktion verwendet, da es eine breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Sowohl einfache als auch komplexe Brillendesigns sind mühelos mit dem 3D-Druck umzusetzen.

Bildrechte: Binokers

2. Maßgeschneiderte 3D-Druck-Brillen mit hohem Tragekomfort

 

Für Brillenträger ist die Wahl der richtigen Brille keine leichte Aufgabe und es braucht eine gewisse Zeit, um eine komfortable Brille mit gutem Design zu finden. Oft müssen sich die Käufer entscheiden, ob sie Wert auf den Tragekomfort oder das Brillendesign legen. Dank des hochmodernen 3D-Druckverfahrens können Brillen an die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. 3D-Druck-Brillen garantieren nicht nur coole Designs, sondern gleichzeitig ein hochwertiges Tragekomfort, dass Brillenträger vergessen lässt, dass sie eine Brille tragen.

Abgesehen von der freien Design- und Formwahl benötigt der 3D-Druck nur wenig Material für die Fertigung von Brillenfassungen. Daher sind Brillengestelle dank des 3D-Drucks leichter, was einen angenehmen Tragekomfort garantiert.

 

3. Hochwertige Brillen aus dem 3D-Drucker

 

Bei der Wahl der geeigneten Brille spielt die Qualität des Materials, Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit eine entscheidende Rolle. Damit eine optimale Qualität der Brillen gewährleistet ist, wird häufig Nylon PA 12 (Kunststoff) für den Brillen-3D-Druck verwendet. Dieses Material ist widerstandsfähig, langlebig und bietet eine riesige Gestaltungsfreiheit. So können Sie mit dem 3D-Druck hochwertige Brillen erstellen.

Bildnachweis: Binokers

 

Diese Marken bieten 3D-Druck-Brillen an

 

3D-Druck-Brillen gibt es schon seit Jahren und viele Unternehmen sind dabei, das additive Verfahren für die Verbesserung ihrer Brillendesigns zu nutzen. Wir stellen Ihnen im Folgenden sechs Brillenhersteller vor, die den 3D-Druck-Verfahren für ihre Brillenproduktion entdeckt haben.

 

1. Binokers

 

Binokers ist ein spanisches Start-up-Unternehmen, das ihren Kunden ermöglicht, eigene Brillendesigns auf Binokers hochzuladen und sie in 3D drucken zu lassen.

So können Sie maßgeschneiderte Brillen und Sonnenbrillen zu einem günstigen Preis erhalten.

 

Der Mitbegründer David erläutert, wie der Produktionsprozess bei Binokers abläuft: Wenn Sie eine Skizze Ihres Brillendesigns haben, können Sie es in ein 3D-Modell umwandeln, indem Sie den Anweisungen auf der Binokers-Seite folgen. In Zusammenarbeit mit Sculpteo erfolgt dann der 3D-Druck, wobei Nylon PA12 verwendet wird, da es sehr widerstandsfähig und leicht ist. Nach dem 3D-Druck fügt Binokers die Brillengläser und andere Bauteile zu der 3D-gedruckten Brillenfassung hinzu sendet die Brille verpackt zu Ihnen.

 

Haben wir Ihr Interesse für dieses tolle Projekt geweckt? Dann unterstützen Sie Binokers auf Kickstarter!

 

2. Mykita

 

Mykita war eins der ersten Firmen, die Brillen mithilfe des 3D-Drucks produziert haben. Im Jahr 2007 begann der deutsche Brillenhersteller, das Potenzial von Nylon und  SLS (Selektives Lasersintern) zu nutzen, um eine Brillenkollektion zu erstellen. Die Brillenfassungen der Mylon Kollektion vereinen die traditionelle Handwerkskunst mit dem innovativen 3D-Druck, wodurch die Brillen individuell anpassbar und langlebig sind.

 

3. Ic! Berlin

 

Wie Mykita war ic! Berlin eins der ersten Unternehmen, die den 3D-Druck für ihre Brillenproduktion verwendet haben. Das 1996 gegründete Berliner Unternehmen nutzt den 3D-Druck seit geraumer Zeit und druckt seine Brillenkollektion “Plotic!” mithilfe des SLS-Verfahrens aus Polyamid A220 (Kunststoff). Dank dieses 3D-Druckmaterials sind die Brillen widerstandsfähig und sehr leicht, wodurch ein hohes Tragekomfort gewährleistet ist.

4. Safilo

 

Safilo ist eine große italienische Brillen-Unternehmensgruppe, die ihre neue 3D-gedruckte Brillenkollektion “OXYDO” auf den Markt brachte. Dank des 3D-Druckverfahrens können sehr feine Verzierungen für die Brillendesigns integriert und Brillen gedruckt werden, die Minimalismus und Reichtum vereinen.

In Zusammenarbeit mit dem Künstler Francis Bitonti, der schon das 3D-Druckverfahren in seine Arbeit integriert hat, möchte Safilo innovative 3D-Druck-Brillen anbieten und damit die Zukunft der Brillenindustrie mitprägen.

 

5. Monoqool

 

Mit dem Ziel,die Modebranche umzugestalten, produziert Monoqool eigene 3D-Druck-Brillen, bei der keine Schrauben benötigt werden. In seiner neuen Slider-Kollektion fertigt das dänische Unternehmen ultradünne und leichte Brillen, wodurch das Gefühl entsteht, gar keine Brille zu tragen.

 

6. Protos Eyewear

 

Eine weitere Brillenfirma, welche das innovative 3D-Druckverfahren einsetzt, ist Protos. Es verwendet den 3D-Druck auf eine noch raffiniertere Weise als die anderen Brillenmarken: Protos hat eine Software entwickelt, die es Ihnen ermöglicht, das Brillendesign an Ihre Gesichtsstruktur anzupassen. Mit hypoallergenen Biokunststoffen schafft Protos Eyewear innovative Brillendesigns, die mit einem traditionellen Herstellungsprozess nicht zu realisieren wären.

 

Color Touch: Die perfekte Vollendung für Ihre 3D-Druck-Brille

 

Wenn Sie Ihre eigene Brille in 3D drucken möchten, empfehlen wir Ihnen, das Finish Color Touch für Ihre 3D-Druck-Brille auszuwählen. Dieses Finish ist dank der DyeMansion-Technologie für Sie erhältlich und verleiht Ihrer Brille einen besonderen Satin-Look. Bei Sculpteo haben wir bereits Erfahrung mit dem 3D-Druck von Luxus-Sonnenbrillen. Dank des FInishes können Sie seit über zwei Jahren täglich verwendet werden, ohne dass die Farbintensität abgenommen hat.

Lesen Sie weitere Informationen zu unserem Color-Touch-Finish, und nutzen Sie die DyeMansion-Technologie für Ihre nächsten 3D-Druck-Brillen.

glasses

Sie haben eine Idee für ein Brillendesign und möchten es gerne in 3D drucken? Dann gestalten Sie jetzt Ihre eigene 3D-Druck-Brille! Nutzen Sie dazu unseren Online-3D-Druck-Service und laden Sie Ihre 3D-Datei hier hoch.
Sie sind überzeugt vom Potenzial von 3D-Druck-Brillen? Dann leisten Sie Ihren Beitrag und unterstützen Sie die Crowdfunding-Kampagne von Binokers!