Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihre Bestellung und nehmen Sie an der größten Umfrage der 3D-Druckbranche teil, dem The State of 3D Printing 2020

                    Wie kann 3D – Technologie Notre-Dame retten?

Wie kann 3D – Technologie Notre-Dame retten?

Gepostet Von the Jul 3, 2019 |

Additive Fertigungstechnologien können in vielen kulturellen Bereichen des Lebens eingesetzt werden. Zum Beispiel haben wir bereits die Vorteile dieser Spitzentechnologie für den Museumserhalt erkannt. Und da der 3D-Druck für die Architektur im Allgemeinen große Vorteile mit sich bringt, kann er auch eine perfekte Lösung für die Restaurierung von alten Gebäuden sein.
Lassen Sie uns sehen, wie 3D-Scanner und 3D-Drucker nach der Katastrophe von Notre-Dame konkret eingesetzt werden können. Wie könnte dieses großartige Denkmal von Technologien wie dem 3D-Druck profitieren? Erfahren Sie hier, wie man mit dem 3D-Drucken und dem 3D-Scannen Notre-Dame retten könnte.

Vorteile des 3D-Scannens für die Konservierung

 

3D-Scannen zur Erhaltung von Museen

Das 3D-Scannen ist eine Möglichkeit zum Speichern von Daten. In der Tat können mit dieser 3D-Technologie Denkmäler, Artefakte oder wirklich zerbrechliche Objekte technologisch gespeichert werden. Ihr Bild wird dabei dreidimensional erfasst. 
Die gesammelten Daten können verwendet werden, um digitale Museen oder Archive zu erstellen, aber auch, um die Artefakte zu visualisieren oder perfekte 3D-Kopien zu drucken. Darüber hinaus besteht für Forscher die Möglichkeit, sie zu analysieren, auch wenn sie zu zerbrechlich sind, um händisch untersucht zu werden. Durch 3D-Scannen erhalten Sie echte und genaue Informationen über ein Objekt, ein Denkmal oder sogar eine Person.

3D-Scans von Notre-Dame

 

In Paris zerstörte ein Brand am 15. April teilweise die historische Kathedrale Notre-Dame, ein 850 Jahre altes Denkmal französischer und europäischer Geschichte. Dies ist natürlich ein großer Verlust, da ein solches architektonisches und historisches Meisterwerk heute nicht mehr mit denselben Prozessen und Materialien identisch zurückgebracht werden kann.

Aufgrund dieser Katastrophe müssen jedoch wichtige Wiederaufbauarbeiten durchgeführt werden. Dieser Prozess wird einige Jahre in Anspruch nehmen. Aber wie könnte 3D-Technologie dabei helfen? Im Falle von Notre-Dame existiert bereits seit 2015 ein vollständiger und präziser 3D-Scan des Denkmals. Dieser wertvolle 3D-Abdruck wird beim Wiederaufbau der Kathedrale helfen.

Schauen Sie sich das Video unten an, um die Arbeit zu sehen, die gemacht wurde, um Laserscans der Kathedrale zu erhalten:

 

Der 3D-Scan ist eine wichtige Möglichkeit, Archive bedeutender Teile unserer Geschichte aufzubewahren und auf Dauer zu erhalten. Wie wir kürzlich beim Brand in Notre-Dame gesehen haben, könnten diese Denkmäler in nur wenigen Minuten verschwinden.

 

Wie könnte 3D-Druck für die Rekonstruktion verwendet werden?

 

Überdenken Sie unser Verhältnis zu Kunst und Kultur

 

Das 3D-Scannen ist nicht die einzige effiziente Methode, um Daten über zerbrechliche Artefakte oder wertvolle Objekte, die wir in einem Museum finden, zu speichern. In der Tat kann der 3D-Druck für die Reproduktion von antiken Objekten und Kunstwerken verwendet werden und könnte weitaus nützlicher sein, als man denkt. Lassen Sie es sich erklären.

Mit der additiven Fertigung lassen sich sehr detaillierte Objekte nachbilden, die in Museen der Öffentlichkeit präsentiert werden könnten. Auf diese Weise könnte das reale Objekt für die Öffentlichkeit erhalten werden und steht dabei nicht in direktem Kontakt mit den Museumsbesuchern. Diese Lösung kann für sehr zerbrechliche Objekte interessant werden. Wie wir alle wissen, sind einige Besucher manchmal versucht, Objekte in einem Museum zu berühren. Bei 3D-gedruckten Repliken müssen die „Bitte nicht berühren“-Zeichen jedoch nicht überall angebracht werden, und man könnte tatsächlich so neugierig sein, wie man möchte, und die Gegenstände beispielsweise in die Hand nehmen. Wir können es als einen neuen Weg sehen, Einbindung und Interaktion in die Museen zu bringen und das gesamte Museumserlebnis dank neuer Technologien zu überdenken.

 

Können wir Notre Dame in 3D drucken?

 

Könnte im Fall von Notre-Dame, einem riesigen Architekturdenkmal, der 3D-Druck verwendet werden? Nein, im Moment werden keine riesigen 3D-Zement-Drucker nach Paris geschickt, um die fehlenden Teile von Notre-Dame in 3D zu drucken. Die additive Fertigung könnte dennoch in vielen anderen Aspekten eingesetzt werden.

Beispielsweise könnte es mithilfe des bereits vorhandenen 3D-Scans möglich sein, ein sehr detailliertes Modell zu drucken, das während des Rekonstruktionsprozesses hilfreich sein könnte. Für Notre-Dame können einige Änderungen im 3D-Scan hinzugefügt und dann gedruckt werden, um die Arbeit zu visualisieren und neue Änderungen zu testen, die vorgenommen werden müssen. 3D-Druck ist auch ein großartiges Werkzeug zur Demonstration. In der Tat können 3D-gedruckte Modelle jedem die Endergebnisse zeigen. Die additive Fertigung ist im Architekturbereich bereits weit verbreitet, wie wir bereits bei Sculpteo mit Valoptim gesehen haben.

Die additive Fertigung ermöglicht auch das Drucken größerer Teile, die im eigentlichen Monument verwendet werden können, z. B. Ersatzteile. Formen könnten auch vor ihrer Rekonstruktion für dekorative Teile im Inneren der Kathedrale 3D-gedruckt werden.

Clément Moreau, CEO und Mitbegründer von Sculpteo, erklärt auf dem Fernsehsender BFM Business, dass für diese Art von Projekten „3D-Druck die Verbindung von Handwerk und Technologie ermöglicht, wir können Modelle erstellen, wir können Formen herstellen, wir können temporäre Strukturen produzieren, mit digitalen Technologien, all dies dient tatsächlich der Handwerkskunst, um erstaunliche Projekte zu verwirklichen. “

 

Um das ganze Interview auf Französisch zu sehen, klicken Sie hier!

 

Was halten Sie vom Einsatz des 3D-Drucks zur Rekonstruktion von Baudenkmälern? Wenn Sie ein Architekturprojekt haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wenn Sie bereits über ein 3D-Modell verfügen, laden Sie Ihre 3D-Datei direkt über unseren Online-3D-Druckservice hoch und erhalten Sie Ihre 3D-Druckobjekte in wenigen Tagen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um weitere Informationen über die Anwendung von 3D-Technologien zu erhalten.