3D Lernzentrum
Alle Kategorien

3D-Druck von Prototypen: Wie können Sie Ihren Herstellungsprozess verbessern?

Einleitung

Die Erstellung eines Prototyps kann ein teurer und langsamer Prozess sein. Zum Glück gibt es einige Techniken, die Ihnen helfen, Ihren Produktentwicklungsprozess zu verbessern und es Ihnen ermöglichen, hochwertige Prototypen zu geringeren Kosten herzustellen. Der 3D-Druck ist die perfekte Lösung für die Entwicklung Ihrer Prototypen. Wenn Sie mit der Entwicklung Ihres Projekts mithilfe des 3D-Drucks beginnen, haben Sie Zugang zu einer breiten Palette effizienter 3D-Druckmaterialien und können so Zeit und Geld sparen. Wir geben Ihnen unsere besten Ratschläge, damit Sie den 3D-Druck sinnvoll in Ihren Fertigungsprozess integrieren können.

Was sind die Vorteile des 3D-Drucks von Prototypen?

Erstellen Sie verschiedene Iterationen

Der 3D-Druck bietet Ihnen mehr Freiheit als jedes andere Fertigungsverfahren. Da Ihr Objekt anhand eines digitalen 3D-Modells mit einer 3D-Modellierungssoftware erstellt wird, können Sie problemlos alle gewünschten Designs erstellen, von den einfachsten bis zu den kompliziertesten. Es ist möglich, jedes Projekt von Grund auf zu erstellen, eine gute Visualisierung zu erhalten und Ihr 3D-Modell jederzeit anzupassen.

Dank des 3D-Drucks können Sie Ihrem 3D-Modell Leben einhauchen, indem Sie es drucken, um einen Prototyp oder sogar ein Endprodukt zu erstellen. Aber konzentrieren wir uns auf den Prototyping-Prozess: Mit dem 3D-Druck müssen Sie nicht für jede Iteration Ihres Projekts eine neue Form erstellen. Sie können verschiedene Iterationen anfertigen, so dass der Prototyp genau Ihren Vorstellungen vom Endprodukt entsprechen kann.

Sparen Sie Geld 

Im Vergleich zu herkömmlichen Herstellungsverfahren wie dem Spritzguss ist die additive Fertigung um einiges günstiger. Aber warum? Sie müssen beispielsweise bei der Verwendung des 3D-Drucks keine Gussform erstellen, um Ihr Objekt zu fertigen. Zeit und Geld sind für Ihr Unternehmen kostbar, deshalb hilft Ihnen der 3D-Druck, sich direkt auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Zeit sparen 

Mit dem 3D-Druck können Sie so viele Wiederholungen durchführen, wie Sie benötigen. Außerdem ist der Prozess selbst sehr viel schneller. Anstatt die Form zu erstellen und den gesamten Spritzgussprozess abzuwarten, werden diese Schritte bei der additiven Fertigung übersprungen. Diese Fertigungstechnik eignet sich perfekt für das Rapid Prototyping und kann Ihnen helfen, Ihre gesamte Produktentwicklung zu beschleunigen.

Führen Sie Tests mit funktionalen Prototypen durch

Dank der Vielfalt der heute auf dem Markt erhältlichen 3D-Druckmaterialien und unseres Online-3D-Druckservices ist es möglich, auf fortschrittliche Materialien zuzugreifen. Viele Materialien sind zwar für die Produktion geeignet, können aber auch für Ihren Prototyping-Prozess verwendet werden. Wenn Sie Tests durchführen müssen, können Sie mit diesen Materialien die beeindruckenden Eigenschaften nutzen, um fortschrittliche Funktionsprototypen herzustellen.

SLA

Wie man Prototypen in 3D druckt

Sind Sie bereit, Ihre Prototypen mit Hilfe der additiven Fertigung zu entwickeln, wissen aber nicht wie? Die Inanspruchnahme eines externen 3D-Druckdienstes ist die perfekte Lösung.

Wenn Sie auf der Suche nach der kosteneffizientesten Technik zur Herstellung Ihrer Prototypen sind, ist es klar, dass die Investition in professionelle 3D-Drucker nicht Teil Ihres Plans ist und Desktop-Drucker sind in Bezug auf die Qualität nicht mit Industriellen Druckern zu vergleichen. Wenn Sie einen Dienst wie Sculpteo in Anspruch nehmen, haben Sie nicht nur Zugang zu industriellen Technologien und Materialien, sondern profitieren auch von der Beratung durch unsere 3D-Druck-Experten. Sie helfen Ihnen bei der Implementierung des 3D-Drucks in Ihre Strategie und beantworten alle Ihre Fragen.

Es ist uns wichtig, unseren Kunden zu helfen, ihren Herstellungsprozess und ihr gesamtes Prototyping-Verfahren zu verbessern, um am Ende die besten Produkte zu erhalten. Wir haben eine 3D-Drucklösung für alle Arten von Projekten, von Modellen für die Architektur bis hin zu Prototypen für mechanische Teile. Bei unserem 3D-Druckservice werden Sie ein Material finden, welche Ihre Erwartungen erfüllt.

Der Prozess ist einfach: Sobald Ihr 3D-Modell fertig ist, müssen Sie nur Ihre 3D-Datei auf unsere Plattform hochladen, Sie erhalten ein sofortiges Angebot und bekommen Ihren 3D-gedruckten Prototyp in wenigen Tagen! Aber vorher müssen Sie noch die ersten Schritte unternehmen, um Ihre Prototypen erfolgreich in 3D zu drucken.

3D printing

Welche Materialien sollten Sie für den 3D-Druck Ihrer Prototypen wählen?

Was müssen Sie zuerst prüfen?

Wenn Sie einen Online-3D-Druckdienst wie Sculpteo nutzen, um Ihren Prototyping-Prozess zu verbessern, können Sie auf eine breite Palette von Materialien und Technologien mit unterschiedlichen Eigenschaften und Preisen zugreifen. Bei der Auswahl Ihres Materials für das Prototyping müssen Sie jedoch verschiedene Aspekte prüfen. 

Der Preis

Dies ist sicherlich der wichtigste Punkt für Ihr Unternehmen. Wie können Sie die Kosten senken und dennoch Ihren Fertigungsprozess verbessern? Wenn Sie zum Beispiel einen Gegenstand aus Metall herstellen müssen, ist die Herstellung eines Prototyps aus Kunststoff sehr interessant. Es wäre in der Tat kosteneffizienter, die ersten Prototypen aus Kunststoff herzustellen und dann für die endgültige Validierung zum 3D-Druck aus Metall überzugehen. Die Auswahl zwischen den verschiedenen Kunststoffmaterialien und den verschiedenen Optionen wird Ihnen helfen, die wirtschaftlichste Lösung für Ihr Prototyping-Projekt zu finden.

Die Genauigkeit und die Qualität des Materials

Ein Prototyp ist eine Möglichkeit, sich einen perfekten Überblick über das Projekt zu verschaffen und die letzten Probleme zu erkennen. Das Ziel ist einen funktionalen Prototyp erstellen. Wenn Sie also ein komplexes Projekt oder ein Objekt mit einem ausgefeilten Design haben, sollten Sie sicherstellen, dass das Material und die 3D-Drucktechnik präzise genug sind, um Ihnen beim Prototyping-Prozess zu helfen. Natürlich müssen Sie auch die mechanischen Eigenschaften des endgültigen Materials berücksichtigen, welches Sie verwenden werden.

Mit dem richtigen Material sollten Sie in der Lage sein, ein funktionales Objekt herzustellen. Müssen Sie ein Objekt mit demselben Gewicht wie Ihr Endprodukt herstellen? Mit den gleichen Abmessungen? Mit den gleichen Anwendungsmöglichkeiten? Sie müssen sich mehrere Fragen stellen, bevor Sie die endgültige Wahl treffen, um alle Aspekte Ihres Prototyps zu erkennen, die Sie überprüfen müssen.

Die Gestaltungsrichtlinien des Materials

Alle Materialien haben unterschiedliche Gestaltungsrichtlinien. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Materials darauf, um ein perfektes Objekt zu erhalten. Es könnte ein Grund sein, warum Ihre 3D-Datei nicht 3D-druckbar ist. Sie müssen sicher sein, dass alle Abmessungen und die Geometrie Ihres Projekts passen, bevor Sie dieses Drucken. Wenn nämlich beispielsweise die Wand zu dünn ist, könnte die Datei nicht druckbar sein oder in kürzester Zeit brechen, was kontraproduktiv wäre.

Die besten Materialien für den 3D-Druck Ihrer Prototypen bei Sculpteo

Die Wahl Ihres 3D-Druckmaterials hängt von Ihrem Projekt ab. Hier ist eine Auswahl der von uns am häufigsten verwendeten Materialien für Prototyping-Projekte! Kunststoffmaterialien sind offensichtlich die kostengünstigste Lösung für diese Phase Ihrer Produktentwicklung; lassen Sie uns sehen, was Sie mit ihnen machen können.

Dieser weiße Kunststoff ist eines der preiswertesten Materialien mit vielen hervorragenden mechanischen Eigenschaften. Das Material aus feinem Polyamidpulver ist sowohl für das Prototyping als auch für die Produktion geeignet. Dank der Technologie des selektiven Lasersinterns werden Ihre Teile damit hergestellt.

Wenn Sie dieses Material für Ihr Prototyping-Projekt wählen, werden Sie feststellen, dass Sie die Wahl zwischen verschiedenen Optionen und Oberflächen haben, aber auch Rohteile erhalten können. Das Prototyping mit Nylon PA12 (Kunststoff) ist eine gute Lösung, da dieses 3D-Druckmaterial eine der günstigsten Optionen ist, so dass Sie viele Iterationen mit einem widerstandsfähigen Material durchführen können, das Ihnen viel Freiheit in Bezug auf die Geometrie gibt.

 

Unser Multi Jet Fusion PA12 ist ein grauer Kunststoff. Dieses Material eignet sich sowohl für die Herstellung von Prototypen als auch für die Produktion und ist in seiner Rohversion eindeutig die günstigste Option, die Sie bekommen können! Es ermöglicht Ihnen, viele Iterationen zu geringeren Kosten herzustellen. Die mit diesem Material gedruckten Objekte sind sehr gut gegen Kratzer und Abrieb geschützt, was für Tests sehr nützlich sein kann. Es ist außerdem licht-, UV- und witterungsbeständig, was ideal ist, wenn Sie ein Experiment im Freien durchführen möchten.

HP Nylon PA12 3d printing plastic

Dieses Harz ist speziell für Prototypen entwickelt worden und eignet sich gut für nicht funktionale Prototypen. Wenn Sie sehr detaillierte Teile herstellen müssen, ist dieses Material die perfekte Wahl. Prototyping Harz bietet eine glatte Oberfläche, ähnlich wie bei Objekten, die im Kunststoff-Spritzgussverfahren hergestellt werden. Dieses Harz wird mit dem Stereolithografie-Verfahren (SLA) 3D-gedruckt.

SLA

Fused Deposition Modeling-Techniken sind besonders nützlich für die Entwicklung von Prototypen. Mit dieser Option erhalten Sie nicht die detailliertesten Prototypen. Für einige übergroße Projekte kann diese Technik jedoch interessant sein. Wir bei Sculpteo verwenden den BigRep 3D-Drucker für den 3D-Druck unseres PLA-Filaments, mit dem wir Teile mit einer maximalen Größe von 1 x 1 x 1 m drucken können.

  • TPU

Sie brauchen einen flexiblen Kunststoff für Ihr 3D-Druckprojekt? TPU ist die perfekte Lösung für Sie. Dieses gummiartige Material hat eine hohe Elastizität und eine hohe Festigkeit. Das könnte perfekt zu Ihrem Projekt passen, wenn Sie etwas sehr Flexibles für voll funktionsfähige Prototypen benötigen. Da dieses Material sehr belastungs- und ermüdungsresistente Teile erzeugt, kann es sogar für Ihre Endprodukte verwendet werden. Überlegen Sie es sich! In unserem Online-3D-Druckservice haben Sie die Möglichkeit, zwischen zwei TPU zu wählen: Ultrasint® TPU01 und Ultrasint® TPU 88A.

  • 3D-Drucken von Metall für Ihre Prototypen?

Wenn Sie planen, 3D-gedruckte Prototypen mit Metallmaterialien zu erstellen, müssen Sie wissen, dass dies durchaus möglich ist, aber nicht die wirtschaftlichste Option für Sie darstellt. Wir empfehlen Ihnen jedoch, unseren Ultrafuse 316L Edelstahl zu verwenden, wenn Sie Prototypen aus Metall herstellen möchten. Dieses erschwingliche Material wird mit der FDM-Technologie gedruckt; es ist widerstandsfähig und kann für Tests von Funktionsprototypen verwendet werden.

Ultrafuse 316L

Die Binder-Jetting-Technologie kann auch für den Druck Ihrer Prototypenteile aus Stahl/Bronze 420SS/BR und Edelstahl 316L verwendet werden.

Denken Sie daran, dass das Direktes Metall-Lasersintern auch für die Herstellung von Prototypen für die Luft- und Raumfahrtindustrie unter Verwendung von Titan 6AI-4V verwendet wird, aber keine kosteneffiziente Methode für Prototypen ist. Es ist gut zu wissen, wenn Sie solche Projekte haben, aber in den meisten Fällen wird Kunststoff als das günstigste Material für Prototypen verwendet.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, alle Vorteile und Möglichkeiten der additiven Fertigung für die Entwicklung von Prototypen zu verstehen. Haben Sie weitere Fragen zu diesen Materialien? Wenden Sie sich gerne an unser Vertriebsteam, um weitere Informationen zu erhalten.

Erhalten Sie die neuesten 3D-Druck-Nachrichten direkt in Ihr Postfach!

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter, um mehr über die neuesten 3D-Drucktechnologien, -anwendungen, -materialien und -software zu erfahren.