3D-Druck-Material: Das richtige Material für Ihren 3D-Druck

3D-Druck-Material: Das richtige Material für Ihren 3D-Druck

Gepostet Von the Sep 5, 2018 |

Es gibt eine gewaltige Auswahl an verschiedenen 3D-Druck-Materialien auf dem 3D-Druck-Markt. Das richtige 3D-Druck-Material ist entscheidend, um ein perfektes 3D-Druck-Ergebnis zu erhalten. Außerdem kann das richtige Material dafür sorgen, dass Ihr 3D-Druck-Projekt ihre Erwartungen erfüllt. Dank einem Online-3D-Druck-Service wie Sculpteo haben Sie Zugriff auf diverse 3D-Druck-Verfahren und 3D-Druck-Materialien. Wir stellen Ihnen die bei Sculpteo verfügbaren 3D-Druck-Materialien vor und geben einen Einblick, welche 3D-Druck-Verfahren für welche Materialgruppe verfügbar sind.

 

3D-Druck-Material: Kunststoff

 

Ein Überblick über unsere 3D-Druck-Verfahren mit Kunststoff

 

Selektives Lasersintern (SLS)

 

SLS (Selektives Lasersintern) ist ein 3D-Druck-Verfahren, bei dem Kunststoff in Pulverform mithilfe eines Lasers gesintert wird. Der Prozess wird schichtweise wiederholt bis ein dreidimensionales Objekt entsteht. Schicht für Schicht sintert ein Laserstrahl das Kunststoffpulver gemäß des 3D-Modells. Die Sintertemperatur beträgt dabei 160 bis 200 °C.

 

Das 3D-Druck-Verfahren Selektives Lasersintern kann sowohl für das Prototyping als auch für die serielle Produktion verwendet werden. Dank des präzisen Lasers können komplizierte Designs und komplexe Geometrien realisiert werden. Zusätzlich bietet SLS viele verschiedene 3D-Druck-Materialien in Kunststoff an.

 

HP Multi Jet Fusion

 

HP Multi Jet Fusion ist ein weiteres 3D-Druck-Verfahren, mit dem 3D-Druck-Objekte in Kunststoff hergestellt werden können. Das von HP entwickelte 3D-Druck-Verfahren verwendet einen Multi-Agent-Druckprozess. Der Druckprozess verläuft wie folgt: Der Druckkopf trägt auf eine Kunststoffpulver-Schicht ein wärmeleitende Flüssigkeit auf, auch Fusion Agent genannt. Diese Flüssigkeit wird auf den Stellen aufgetragen, wo später das Kunststoffmaterial verschmolzen werden soll. Danach wird ein Detaillierungsmittel, der sogenannte Detailing Agent, um das Fusion Agent aufgetragen. Dieses Mittel dient dazu, das Verschmelzen zu modifizieren und feine Details, scharfe Kanten sowie glatte Oberflächen zu erzeugen. Schließlich wird mit einem Infrarotlicht die Materialschicht mit den Flüssigkeiten erhitzt. Dabei werden die Bereiche mit dem Fusing Agent stärker erhitzt als die Bereiche ohne Agents. Dadurch die Kunststoffpulver-Partikel zusammengeschmolzen und schichtweise wird das 3D-Objekt erstellt.

Für das 3D-Druck-Verfahren Multi Jet Fusion wird das 3D-Druck-Material MJF PA12 verwendet, das perfekt für das Prototyping und die Produktion ist.

3D-Druck-Material: Kunststoff

3D-Druck-Material: Kunststoff

 

Welches unserer Kunststoffe eignet sich am besten für Ihr 3D-Druck-Projekt?

 

Um einen professionellen 3D-Druck zu erhalten, das Ihren Erwartungen entspricht, achten wir bei Sculpteo sehr darauf, hochwertige 3D-Druck-Verfahren und 3D-Druck-Materialien anzubieten. Daher geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuellen 3D-Druck-Kunststoffe bei Sculpteo.

 

Nylon PA12 (Weiß)

 

Das 3D-Druck-Material Nylon PA12 ist ideal für erfahrene 3D-Druck-Nutzer als auch 3D-Druck-Anfängern.

Mit diesem 3D-Druck-Material können Sie die größten Objekte bei Sculpteo drucken. Beispielsweise beträgt die maximale Größe unserer 3D-Drucker 675 x 366 x 545 mm³ für Nylon PA12 weiß/unpoliert. Wenn Sie ein größeres Objekt drucken möchten, können Sie mehrere Teile drucken, die Sie später zusammenfügen können. Wir sehen, dass Kunden vermehrt Interesse an einem 3D-Druck in Großformat haben, da mehr XL-3D-Drucker auf den Markt kommen.

Nach dem 3D-Druck-Prozess sind die gedruckten Objekte in Nylon PA12 roh, ziemlich porös und körnig. Danach gibt es die Möglichkeit, Ihre 3D-Drucke mit speziellen Oberflächenbehandlungen zu veredeln. Sie können Ihr Objekt in Nylon PA 12 polieren, färben und/oder lackieren. Hier ist ein ein Vergleich zwischen einem polierten und unpolierten Objekt:

3D-Druck-Material: Poliertes vs. raues Kunststoff-Objekt

3D-Druck-Material: Poliertes vs. raues Kunststoff-Objekt

 

Des Weiteren bieten wir für Nylon PA12 die Finishs Color Resist und Color Touch an, um eine schöne Oberfläche in verschiedenen Farben zu erzielen. Somit haben Sie eine große Wahl an diversen Oberflächen, die das Erscheinungsbild Ihres 3D-gedruckten Objekts perfektionieren kann. Nylon PA12 ist ein robustes Material und hat erstaunliche mechanischen Eigenschaften. Darüber hinaus handelt es sich um ein preiswertes Material, das sich besonders für das Rapid Prototyping eignet.

Es ist darauf hinzuweisen, dass das Nylon PA12 nicht hitzebeständig ist. Die Form des 3D-gedruckte Objekts kann sich daher bei hohen Temperaturen verändern – besonders, wenn dieser Kunststoff bei über 120 °C erhitzt wird.

 

Multi Jet Fusion PA12

 

Sind Sie auf der Suche nach der preisgünstigste 3D-Druck-Lösung? Dann ist unser ungefärbtes Multi Jet Fusion PA12 genau das Richtige für Sie. Das kostengünstige 3D-Druck-Material hat eine graue Oberfläche und ist perfekt für das Rapid Prototyping. Ein solch günstiges Prototyping ist mit herkömmlichen Herstellungsverfahren wie dem Kunststoffspritzguss sehr schwer zu realisieren. Multi Jet Fusion PA12 ist kein wasserdichtes 3D-Druck-Material, jedoch wasserfest. Es ist lebensmittelecht, langlebig und ein wenig hitzebeständiger als Nylon PA12. Bei einer Temperatur von über 187 °C kann sich die Form eines Objektes aus Multi Jet Fusion PA12 jedoch verändern.

Dieses 3D-Druck-Material kann für Rapid Prototyping sowie für Serienproduktionen verwendet werden, da es – abhängig von der Wandstärke – robust oder flexibel sein kann. Es ist daher preiswertes 3D-Druck-Material, das die Herstellung von widerstandsfähigen Endteilen ermöglicht. Darüber hinaus ist Multi Jet Fusion PA12 lichtunempfindlich und wetterresistent, sodass es auch für den Außenbereich geeignet ist.

3D-Druck-Material: Multi Jet Fusion PA12

3D-Druck-Material: Multi Jet Fusion PA12

 

Nylon PA11/12 (Grau)

 

Das Material Nylon PA11/12 ist ein graues 3D-Druck-Material. Es wird für das 3D-Druck-Verfahren Selektives Lasersintern (SLS) verwendet und besteht aus feinem Polyamidpulver. Es kann bei einer minimalen Wandstärke von 0,8 mm sowohl flexibel als auch fest sein.

3D-Druck-Objekte aus PA11/12 können vielseitig eingesetzt werden: von mechanischen oder dekorativen Elementen bis hin für Anschauungsmodelle und mechanische Bauteilen.

3D-Druck-Material: Grauer Kunststoff PA11/12

3D-Druck-Material: Grauer Kunststoff PA11/12

 

Glaskugelgefüllter Kunststoff (PA 3200)

 

Das glasgefüllte Kunststoff (PA3200) ist eine Mischung aus Polyamidpulver und Glasperlen. Die Oberfläche von 3D-Druck-Objekten aus PA3200 ist weiß, porös und nicht so akkurat wie bei den anderen 3D-Druck-Kunststoffen. Es ist daher nicht sehr geeignet für detaillierte Objekte. Jedoch sind 3D-Druck-Gegenstände aus glasgefülltem Kunststoff extrem robust und deshalb ideal für die Herstellung von technischen Bauteilen, die widerstandsfähig und belastbar sein müssen. Zusätzlich ist unser glasgefüllter Kunststoff ist es besonders steif, beständig gegen hohe Temperaturen und verschleißresistent.

3D-Druck-Material: Glaskugelgefüllter Kunststoff (PA 3200)

3D-Druck-Material: Glaskugelgefüllter Kunststoff (PA 3200)

 

Alumide

 

Das 3D-Druck-Material Alumide ist eine Mischung aus Polyamidpulver und Aluminiumpartikeln. Die Oberfläche von 3D-Druck-Objekten in Alumide ist porös und glänzend. Das 3D-Druck-Material ist besonders geeignet, wenn Sie Objekte mit einer metallischen Optik erstellen möchten. Die mechanische Eigenschaften von Alumide ähneln denen von unseren anderen 3D-Druck-Kunststoffen. Das 3D-Druck-Material ist in den Farben grau, schwarz, blau, rot  und grün verfügbar und Sie haben die Wahl, Ihr 3D-Druck-Objekt zu polieren.

3D-Druck-Material: Alumide

3D-Druck-Material: Alumide

 

PEBA 2301 (Flexibler Kunststoff)

 

PEBA 2301 ist unser flexibler Kunststoff, der sehr elastisch ist. Das 3D-Druck-Material ist gummiartig und widerstandsfähig, sodass es leichte Beanspruchungen und Materialermüdung widerstehen kann.

PEBA 2301 als 3D-Druck-Material ist resistent gegen Chemikalien und weist eine hohe Haltbarkeit auf. Dieser Kunststoff kann deshalb in verschiedenen Bereichen wie Medizintechnik oder Automobil angewendet werden.

3D-Druck-Material: PEBA 2301 (Flexibler Kunststoff)

3D-Druck-Material: PEBA 2301 (Flexibler Kunststoff)

 

_________________________________________________________________________

 

3D-Druck-Material: Metall

 

Das Interesse an Metall-3D-Druck wächst und mehr Unternehmen nutzen den 3D-Druck mit Metall. Wir geben Ihnen eine Übersicht über die verfügbaren Metalle bei Sculpteo, von denen einige hitzeresistent sind oder ideale mechanische Eigenschaften für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt haben. Erfahren Sie, wie Sie den 3D-Druck mit Metall für Ihre Produktion verwenden können und welches 3D-Druck-Material am geeignetsten ist!

 

Ein Überblick über unsere 3D-Druck-Verfahren mit Metall

 

Die Entscheidung, welches 3D-Druck-Verfahren Sie für Ihr Projekt verwenden sollten, ist essentiell, um ein stimmiges 3D-Druck-Ergebnis zu erhalten, das Ihren Erwartungen entspricht.

Wir empfehlen Ihnen zu überprüfen, welche Eigenschaften Ihr Endprodukt aufweisen sollte.  Somit können Sie die Materialeigenschaften unserer 3D-Druck-Metalle vergleichen und das passende 3D-Druck-Material für Ihr Projekt finden. Folgende 3D-Druck-Verfahren arbeiten verwenden Metalle als 3D-Druck-Material, die bei Sculpteo verfügbar sind: Selektives Laserschmelzen (SLM), Direktes Metall-Laser-Sintern (DMLS), Binder Jetting und Wachsausschmelz-Metallguss.

 

Selektives Laserschmelzen (SLM)

 

Selektives Laserschmelzen (SLM) ist ein 3D-Druck-Verfahren, bei dem ein Laserstrahl das 3D-Druck-Material an ausgewählten Stellen schmilzt. Das 3D-Druck-Verfahren ist besonders geeignet für reine Metalle wie Titan oder Aluminium und perfekt für das Rapid Prototyping mit Metall. Mit SLM können Metallobjekte kostengünstig und schnell produziert werden, weshalb dieses 3D-Druck-Verfahren ein attraktive Alternative zu traditionellen Herstellungsprozessen sein kann.

 

Direktes Metall-Laser-Sintern (DMLS)

 

Direktes Metall-Laser-Sintern (DMLS) funktioniert ähnlich wie SLM, jedoch wird das  3D-Druck-Material mithilfe eines Lasers schichtweise gesintert. Daher benötigen Metall-Objekte, die mit DMLS hergestellt werden, eine kürzere Kühlzeit im Vergleich zu Teilen, die mit SLM hergestellt werden. DMLS eignet sich perfekt für die Herstellung von kleinen Stückzahlen sowie für das Prototyping, da sehr detaillierte Geometrien realisiert werden können.

 

Binder Jetting

 

Binder Jetting ist ein 3D-Druck-Verfahren, bei dem ein flüssiges Bindemittel auf eine Schicht Metallpulver aufgetragen wird. Mithilfe des Bindemittels wird das Pulver gehärtet. Nach jeder Schicht wird das 3D-Druck-Material leicht ausgehärtet um eine bessere Festigkeit zu erzielen. Wenn der 3D-Druck-Prozess abgeschlossen ist, werden die Objekte zum Aushärten in einen Ofen gelegt. Danach werden die 3D-gedruckten Metallteile mit Luftgebläse und Bürsten gereinigt, um Pulverreste zu entfernen.

Binder Jetting ist die schnellste und billigste Metall-3D-Druck-Verfahren, das eine hohe Detailtreue bietet. Wenn Sie nach einer kostengünstigen und schnellen Methode für das Prototyping suchen, ist dieses 3D-Druck-Verfahren genau das Richtige für Sie. Mit Binder Jetting können Sie individuelle Werkstücke in einer kurzen Produktionszeit realisieren. Wenn Ihre Bauteile hohe Belastungen aushalten sollen, ist die Verwendung von SLM oder DMLS empfehlenswert.

 

Wachsausschmelz-Metallguss

 

Beim Wachsausschmelz-Metallguss ein Wachsmodell in 3D gedruckt, das der Form Ihres zukünftigen Objekts entspricht. Es dient als eine Art Gipsform, in das flüssiges Metall gegossen wird. Nachdem das Metall sich abgekühlt hat, wird das Wachs entfernt., um Ihr 3D-Modell zu erstellen. Mit diesem Metallguss können maßgeschneiderte und komplexe Geometrien realisiert werden. Objekte, die mit dem Wachsausschmelz-Metallguss erstellt werden, haben eine sehr glatte Oberfläche und es können Elemente mit scharfe Kanten kreiert werden. Daher eignet sich dieses 3D-Druck-Verfahren besonders für die Schmuckherstellung.

 

Welches unserer Metalle eignet sich am besten für Ihr 3D-Druck-Projekt?

 

Aluminium AISi7Mg0,6 (SLM)

 

Unserer 3D-Druck-Material Aluminium AlSi7Mg0.6 wird beim 3D-Druck-Verfahren SLM verwendet. DAs 3D-Druck-Material ist ein feines Metallpulver aus Aluminium (> 90 %), Silikon (7 %) und Magnesium (0,6 %). Das 3D-Druck-Metall hat gute mechanische Eigenschaften, eine hohe Haltbarkeit und ist leicht, weshalb Aluminium ein gutes 3D-Druck-Material für die Produktion ist.

Aluminium AlSi7Mg0.6 ist besonders empfehlenswert, wenn Ihre Bauteile gute thermische Eigenschaften sowie ein sehr gutes Festigkeit-Masse-Verhältnis haben müssen. Dieses 3D-Druck-Material kann für Teile verwendet werden, die hohen Spannungen ausgesetzt sind.

Nach dem 3D-Druck-Prozess haben Objekte in Aluminium  eine raue Oberfläche. Sculpteo bietet verschiedene Finish-Optionen für das 3D-Druck-Material an, über die das Sculpteo Vertriebsteam Sie gerne informiert.

3D-Druck-Material: Aluminium AISi7Mg0,6

3D-Druck-Material: Aluminium AISi7Mg0,6

 

Edelstahl 316L (DMLS)

 

Bei Sculpteo haben wir zwei 3D-Druck-Materialien für das 3D-Druck-Verfahren DMLS zur Verfügung: Edelstahl 316L und Titanium 6AI-4V. Das Edelstahl 316L besteht aus Eisen (66-70 %), Chrom (16-17 %), Nickel (11-14 %) und Molybdän (2-3 %). Dieses 3D-Druck-Metall hat sehr gute mechanische Eigenschaften wie hohe Korrosionsbeständigkeit und Dehnbarkeit.

Dank des Chroms in Edelstahl 316L ist das 3D-Druck-Material gegen Verschmutzungen resistent, was für die Verwendung in der Medizin sehr vorteilhaft sein kann. Auch wird das 3D-Druck-Material in der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie für die Schmuck- und Uhrenherstellung, um kundenspezifische Bauteile herzustellen.

3D-Druck-Material: Edelstahl 316L

3D-Druck-Material: Edelstahl 316L

 

Titan 6AI-4V (DMLS)

 

Titan 6AI-4V besteht aus Titan (88-90 %), Aluminium (5,5-6,5 %) und Vanadium (3,5-4,5 %). Dieses 3D-Druck-Metall hat eine sehr geringe Toxizität sowie einen hohen Schmelzpunkt (1660 °C), sodass das 3D-Druck-Material ideal für Implantate in der Medizin sowie für militärische Anwendungen geeignet ist. Auch finden das Tintanium Anwendung in der Automobilindustrie sowie in der Luft- und Raumfahrt. 

Objekte aus Titan 6Al-4V sind sehr robust und resistent gegen Oxidation und Säure. Daneben Titanium 6AI-4V ein sehr leichtes Metall.

Die Oberfläche von 3D-Druck-Objekten in Titan 6Al-4V ist rau, jedoch bietet Sculpteo Polierungen und andere Veredelungen für das 3D-Druck-Material an.

3D-Druck-Material: Titan 6Al-4V

3D-Druck-Material: Titan 6Al-4V

 

Stahl/Bronze 420SS/BR (Binder Jetting)

 

Das 3D-Druck-Metall Stahl/Bronze 420SS/BR besteht aus feinem Edelstahl 420 (60 %) und ist mit Bronze (40 %) infiltriert. Durch die Infiltration von Bronze sind 3D-Druck-Objekte in Stahl/Bronze 420SS/BR besonders stark und widerstandsfähig.

NAch dem 3D-Druck-Prozess haben die die Möglichkeit, Objekte in diesem 3D-Druck-Material zu veredeln. Sie können Ihr Objekt, wenn es keine Hohlräume besitzt, auch in Nickel oder Gold plattieren. Dieses 3D-Druck-Metall ist perfekt, wenn Sie dekorative Elemente zu einem günstigen Preis erstellen möchten. Für Modelle, die stärkere Belastungen standhalten müssen, empfehlen wir das 3D-Druck-Material Edelstahl 316L für DMLS.

3D-Druck-Material: Stahl/Bronze 420SS/BR

3D-Druck-Material: Stahl/Bronze 420SS/BR

 

Edelstahl 316 (Binder Jetting)

 

Das 3D-Druck-Material Edelstahl 316 ist Im Vergleich zu Stahl/Bronze 420SS/BR beständig gegen Korrosion und hohen Temperaturen. Daher ist dieses 3D-Druck-Metall  ideal für Werkzeuge sowie Werkstücke für die Konsumgüterindustrie.

Nach dem 3D-Druck-Prozess haben Sie bei Sculpteo die Möglichkeit, Ihre Objekte polieren zu lassen, um Ihrem 3D-Druck einen besonderen Glanz zu verleihen.

3D-Druck-Material: Edelstahl 316

3D-Druck-Material: Edelstahl 316

 

Bronze (Wachsguss)

 

Sie wollen Gürtelschnallen oder Uhren entwerfen? Dann empfehlen wir Ihnen das 3D-Druck-MaterialBronze, das für kleine ornamentale Objekte geeignet ist. Bronze besteht aus Kupfer (90 %) und Zinn (10 %). Das 3D-Druck-Material ist beständiger gegen das Anlaufen als Messinglegierungen.

Bronze hat auch eine härtere Oberfläche und wird nicht oxidiert. Sie haben jedoch bei Sculpteo die Wahl, Ihr Bronze-Objekt mit unserem Standard-14K-Farbfinish zu veredeln!

3D-Druck-Material: Bronze

3D-Druck-Material: Bronze

 

Messing (Wachsausschmelz-Metallguss)

 

Das 3D-Druck-Material Messing besteht aus 80 % Kupfer, 15 % Zink und 5 % Zinn. Messing-Objekte sind solide, jedoch anfällig für Kratzer und Anlaufen, wenn sie der Luft ausgesetzt wird – ähnlich wie bei Messingprodukte in Massenproduktion-Juweliergeschäften.

Bei Sculpteo gibt es die Möglichkeit, Ihre 3D-Druck-Objekte in Messing mit unseren verschiedenen Plattierungen zu schützen. Sie können zwischen  wie Gold, Roségold, Weiß-Rhodium und Schwarz-Rhodium wählen.

3D-Druck-Material: Messing

3D-Druck-Material: Messing

 

Sterlingsilber (Wachsausschmelz-Metallguss)

 

Das dritte 3D-Druck-Material für das Wachsausschmelz-Metallguss ist Sterlingsilber. Das 3D-Druck-Metall besteht aus 92,5 % Sterling Silber. Dank der verschiedenen Polieroptionen bei Sculpteo können Sie Sterlingsilber-Objekte mit hochdetaillierte Elemente und einem schönen Glanz erhalten.

3D-Druck-Material: Sterlingsilber

3D-Druck-Material: Sterlingsilber

 

_________________________________________________________________________

 

3D-Druck-Material: Kunstharz

Welches 3D-Druck-Kunstharz eignet sich am besten für Ihr Projekt? Welches 3D-Druck-Material ist für Prototypen, mechanische Teile oder dekorative Objekte ideal? Wir geben Ihnen Antwort auf diese Fragen und haben eine Übersicht über unsere verfügbaren Kunstharze für den 3D-Druck erstellt.

 

Ein Überblick über unsere 3D-Druck-Verfahren mit Kunstharz

 

CLIP-Verfahren (auch als DLS-Verfahren bekannt)

 

CLIP steht für Continuous Liquid Interface Solution bzw. DLS für Digital Light Synthesis. Dieses 3D-Druck-Verfahren ist ein photochemischer Prozess mit digitaler Lichtprojektion. Bei diesem Verfahren wird Licht durch ein sauerstoffdurchlässiges Fenster in ein Bassin mit flüssigem Kunstharz projiziert, das mit UV-Licht aushärtbar ist. Sobald das UV-Licht auf das Kunstharz trifft, verfestigt es sich an dieser Stelle. Der Prozess wird schichtweise wiederholt, sodass ein 3D-Objekt aus dem Bassin entsteht. Das CLIP-Verfahren ermöglicht es, mit starken, flexiblen oder transparenten Kunstharzen zu arbeiten und detaillierte Objekte herzustellen.

Das D-Druck-Verfahren CLIP wurde von Carbon entwickelt. Unser Online-3D-Druck-Service  bietet die CLIP-Technologie an. Mit unseren M1-Druckern von Carbon können wir Ihre Objekte in folgende CLIP-Kunstharze erstellen: Prototyping Acrylate, Elastomeric Polyurethane (EPU), Flexible Polyurethane (FPU), Rigid Polyurethane 70 (RPU) und Urethane Methacrylate (UMA 90).

 

Polyjet

 

Das Polyjet-Verfahren verwendet Photopolymer-Kunstharze. Dieses 3D-Druck-Verfahren funktioniert ähnlich wie ein Tintenstrahldrucker. Statt Tinte auf Papier zu spritzen, strahlt der Polyjet-3D-Drucker schichtweise härtbarer Photopolymer-Flüssigkeit auf das Druckbett mit 3D-Druck-Material. Das flüssige Photopolymer wird anschließend mit UV-LIcht gehärtet. 

Nachdem die Photopolymerisation beendet ist, wird die Druckbox, die die 3D-gedruckten Objekte beinhaltet, unter einen Druckwasserstrahl gesetzt. Dieser Schritt ermöglicht es, den Flüssigkeitsüberschuss oder Drucksupports ganz einfach zu entfernen.

Mit unserem Online-3D-Druck-Service können Sie VeroWhite- oder VeroClear-Kunstharz für das Polyjet-Verfahren verwenden.

 

 

Welches unserer Kunstharze eignet sich am besten für Ihr 3D-Druck-Projekt?

 

Es gibt eine große Auswahl an Kunstharze auf dem 3D-Druck-Markt. Wir stellen Ihnen die 3D-Druck-Kunstharze vor, die bei Sculpteo verfügbar sind und mit denen Sie Ergebnisse erzielen können, die Ihre Erwartungen übertreffen.

 

Prototyping Acrylate (CLIP)

 

Prototyping Acrylate ist ein Kunstharz von Carbon und wird für das 3D-Druck-Verfahren CLIP verwendet.

Das Prototyping mit diesem 3D-Druck-Material ist nicht die preisgünstigste Methode. Jedoch eignet sich dieses 3D-Druck-Material, um detailgetreue Prototypen zu erstellen, die sie als Anschauungsmaterial für Kunden verwenden möchten.

3D-gedruckte Objekte in Prototyping Acrylate haben eine glatte sowie glänzende Oberfläche und sind mäßig robust. Das 3D-Druck-Material wird besonders für Anschauungsobjekte, Proof of Concept sowie Rapid Prototyping verwendet.

Sie können bei diesem 3D-Druck-Kunstharz verschiedene Oberflächenbehandlungen auswählen: roh oder poliert, schwarz, grau oder weiß gefärbt.

3D-Druck-Material: Prototyping Acrylate (CLIP)

3D-Druck-Material: Prototyping Acrylate (CLIP)

 

Urethane Methacrylate (UMA 90)

 

Eins der preisgünstigsten 3D-Druck-Kunstharze in unserem Online-3D-Druck-Service ist das Urethane Methacrylate (UMA 90).

Dieses 3D-Druck-Material von Carbon ist eines der robustesten 3D-Druck-Materialien, die wir anbieten. Die mechanischen Eigenschaften dieses CLIP-Kunstharzes ähneln denen des 3D-Druck-Kunststoffs  Nylon PA12.

UMA 90 ist ideal für funktionelle Bauteile und Endprodukte sowie für das Prototyping. Mit Prototypen in diesem CLIP-Kunstharz sind präzise Tests durchführbar.Das 3D-Druck-Material erfordert keine Polierung nach dem 3D-Druck-Prozess. Mit diesem Kunstharz können Sie Ihre Herstellungskosten reduzieren, weshalb es sehr vorteilhaft für Ihre Produktentwicklung sein kann.

Urethane Methacrylate (UMA 90) ist bei Sculpteo in Schwarz und Weiß erhältlich.

3D-Druck-Material: Kunstharz Urethane Methacrylate (UMA 90)

3D-Druck-Material: Urethane Methacrylate (UMA 90)

 

Elastomeric Polyurethane (EPU)

 

Wenn Sie ein Material mit hoher Elastizität, Schlag- und Reißfestigkeit benötigen, ist Elastomeric Polyurethane (EPU) die perfekte Wahl. Das 3D-Druck-Material ist besonders geeignet, um Dämpfungen, Dichtungen, Schwingungsisolatoren oder Dichtungsringe herzustellen.

Elastomeric Polyurethane (EPU) hat es ein ausgezeichnete Elastizität unter zyklischem Zug- und Druckbelastungen.

Dieses widerstandsfähige 3D-Druck-KUnstharz ist bei Sculpteo nur in Schwarz erhältlich.

3D-Druck-Material: Kunstharz Elastomeric Polyurethane (EPU)

3D-Druck-Material: Elastomeric Polyurethane (EPU)

 

Flexible Polyurethane (FPU)

 

Flexible Polyurethane (FPU) CLIP-Kunstharz-Familie von Carbon. Das 3D-Druck-Material ist nicht so elastisch wie das Elastomeric Polyurethane (EPU). Dafür punktet das halbstarre Kunstharz mit seiner Flexibilität.

Das vielseitige 3D-Druck-Kunstharz eignet sich für die Herstellung von Werkstücken, das zäh und widerstandsfähig gegen Reibungen und wiederholten Belastungen sein sollen. Da das FPU sehr schlagfest ist, eignet es sich perfekt für 3D-Druck-Gehäuse.

Bei Sculpteo dieses 3D-Druck-Material nur in Schwarz erhältlich.

3D-Druck-Material: Flexible Polyurethane (FPU)

3D-Druck-Material: Flexible Polyurethane (FPU)

 

Rigid Polyurethane 70 (RPU)

 

Mit unserem Online-3D-Druck-Service haben Sie die Möglichkeit, das von Carbon entwickelte Rigid Polyurethane 70 (RPU) zu testen. Mit diesem 3D-Druck-Material können Sie sehr detaillierte Objekte erstellen, die Spritzgussteile ähneln.

Dieses 3D-Druck-Kunstharz ist sehr steif und robust. DAs 3D-Druck-Material ist daher ideal für die Produktion von widerstandsfähigen mechanischen Bauteilen. Außerdem ist es hitzebeständig und  ein hitzebeständiges und abriebfest.

Rigid Polyurethane 70 ist nach der Entflammbarkeitsklasse UL 94 HB für eine gesicherte Verwendung zertifiziert.

3D-Druck-Material: Rigid Polyurethane 70 (RPU)

3D-Druck-Material: Rigid Polyurethane 70 (RPU)

 

VeroWhite Resin (undurchsichtiges Kunstharz)

 

Das Kunstharz VeroWhite wird für das 3D-Druck-Verfahren Polyjet verwendet. Es ist undurchsichtig und in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Objekte aus diesem 3D-Druck-Kunstharz haben eine glatte Oberfläche. Nach dem 3D-Druck-Prozess sind die VeroWhite-Objekte weiß bevor Sie in eine von Ihnen ausgewählten Farbe getönt werden.

 Das 3D-Druck-Material eignet sich besonders für die Herstellung von medizinischen Werkstücken wie Bohrschablonen oder großen Prototypen.

3D-Druck-Material: VeroWhite (undurchsichtiges Kunstharz)

3D-Druck-Material: VeroWhite (undurchsichtiges Kunstharz)

 

VeroClear Resin (transluzentes Kunstharz)

 

Das Kunstharz VeroClear, das für das Polyjet-Verfahren genutzt wird, ist nicht durchsichtig, jedoch durchscheinend. Objekte in diesem 3D-Druck-Material können nach dem 3D-Druck in verschiedenen Farben getönt werden. Das transluzente 3D-Druck-Kunstharz ist besonders geeignet, um Endprodukte für Verbraucher herzustellen.

3D-gedruckte Objekte in VeroClear haben eine natürlich glatte Oberfläche. Um eine noch höhere Transparenz zu erhalten, können Sie Ihre Kunstharz-Objekte nach dem 3D-Druck-Prozess polieren lassen.

3D-Druck-Material: VeroClear (transluzentes Kunstharz)

3D-Druck-Material: VeroClear (transluzentes Kunstharz)

 

_________________________________________________________________________

 

Die Implementierung von der additiven Fertigung in Ihre Produktionsprozessen kann ein gewinnbringender Schritt sein. Die Vielfalt an 3D-Druck-Materialien und 3D-Druck-Verfahren ermöglicht verschiedene Anwendungsmöglichkeiten der innovativen Technologie. Starten Sie noch heute Ihr erstes 3D-Druck-Projekt und laden Sie Ihre 3D-Datei auf unsere Internetseite hoch.


Wenn Sie sich für weitere Artikel rund um den 3D-Druck erhalten möchten, empfehlen wir Ihnen, unseren wöchentlichen Newsletter zu abonnieren!